Magnete

Magnete

Die verschiedenen Typen von Magneten werden anhand ihres Materials eingeordnet: aus Ferrit, Neodym, Samarium und Alnico. Die keramischen Magnete (Ferrit) eignen sich für unterschiedlichste Anwendungen in allen Branchen. Dank seines guten Preis-Leistungsverhältnisses gehört Ferrit zu den am häufigsten verwendeten Materialien. Diese Art von Magneten verfügt über ausgezeichnete Eigenschaften bei hohen Temperaturen (bis 250 °C) sowie einen starken Widerstand gegen Endmagnetisierung. Die Magnete aus Seltenerdmetallen (Neodym und Samarium) sind die stärksten Magnete auf dem Markt. Dadurch eignen sie sich auch für Anwendungen, bei denen der Platz begrenzt oder ein starkes Magnetfeld erforderlich ist. Magnete aus Neodym können maximalen Arbeitstemperaturen von 80 °C bis 200 °C standhalten; Magnete aus Samarium-Kobalt 250 °C bis 350 °C. Aufgrund ihrer Härte kann diese Art von Material ausschließlich mit Diamantwerkzeugen maschinell oder manuell bearbeitet werden. Alnico-Magnete bestehen aus einer Aluminiumlegierung sowie Nickel und Kobalt. Dieses Material bietet bei hohen Temperaturen (bis 425 °C) gute Leistunge. Die Alnico-Magnetfüße finden in vielen Bereichen der Industriewelt Anwendung. Kunststoff-Magnete bestehen aus einer Verbindung von thermoplastischen Bindemitteln und magnetischen Materialien (Ferrit, NdFeB und SmCo). Sie können durch Einspritzen, Pressen, Schweißen oder Kalandrieren hergestellt werden.

IMA verfügt über Spezialmagnete, die den Anforderungen und Designs des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. Diese Produkte sind in der Registerkarte Spezialmagnete unter Technik und Kontrolle zu finden.

Esta web utiliza 'cookies' propias y de terceros para ofrecerle una mejor experiencia y servicio. Al navegar o utilizar nuestros servicios, acepta el uso que hacemos de ellas. Puede cambiar la configuración de 'cookies' en cualquier momento. Saber más.